top of page

Organuhr

Aktualisiert: 20. Mai 2021



Vorwort und Nutzen


Wie ihr sehen werdet, könnt ihr nicht immer das tun was um diese Zeit am besten ist, doch kann es ein besseres Verständnis geben wie alles zusammen spielt. Vor allem wen ihr zum Beispiel mitten in der Nacht aufwacht könnt ihr einmal schauen um welche Uhrzeit und was könnten die Zusammenhänge sein.

z.B. wen wir zwischen 3 und 5 Uhr erwachen, so möchte die Blase ruhen und zum ruhen möchte man frei von Gedanken oder Arbeit sein, darum gibt die Blase um diese Zeit an wen es noch zu viel Flüssigkeit in ihr hat. Wir erkennen so das wir vielleicht am Vorabend noch zu spät oder zu viel getrunken haben. Wen dies aber öfter vorkommt auch ohne zu viel zu trinken sollte man dies vielleicht einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Ich hoffe ich kann Euch mit meiner Zusammenfassung ein kleiner Einblick geben und den Nutzen aufzeigen.

1 - 3 Uhr

Arbeitsphase: Leber

Ruhephase: Dünndarm

Hier ist die Energiekonzentration in der Leber am höchsten und fördert so die Entgiftung und Nährstoffverteilung so das wir dann Komplet regeneriert in den neuen Morgen starten können.

Da wir da meistens Schlafen kann die Leber in ruhe auf die Perfekte Verteilung der nährstoffe achten.

Empfehlung:

Geht nicht zu spät ins Bett und dies am besten vor 23:00 Uhr.

Esst nicht zu spät noch etwas und versucht einfach Snacks nach dem Abendessen zu vermeiden.

Natürlich auch kein Alkohol für nochmals eine bessere Unterstützung.


3 - 5 Uhr

Arbeitsphase: Lunge

Ruhephase: Blase

Um diese Zeit reinigt sich die Lunge.

Interessant ist hier das viele Mönche in dieser Zeit Meditieren und Atemübungen machen.

Empfehlung:

Am Abend den Schlafraum gut Durchlüften oder gleich das Fenster ein wenig offen lassen doch achtet hier das der Wind euch nicht direkt anbläst.

Die Blase ist in der Ruhephase und möchte diese auch geniessen sonst wird sie euch zum Pinkeln wecken, darum sollte man später am Abend aufhört zu trinken.

Doch denkt daran das man nach einem Protein Shake noch viel trinken sollte und von daher gehört dieser in den Morgen Bereich und nicht nach dem Abendtraining.


5 - 7 Uhr

Arbeitsphase: Dickdarm

Ruhephase: Nieren

Der Dickdarm fängt an zu Arbeiten und verdickt alles vom Dünndarm das er dies dann zum Mastdarm bringen kann und wir auf die Toilette können um die Resten raus zulassen.

Empfehlung:

Um diese Zeit oder nach dem Aufwachen wäre ein Stuhlgang normal.

Man sollte hier auch nicht viel trinken sondern höchstens ein Glas Wasser mit bisschen Zitronensaft da ja die Niere in der Ruhephase ist.


7 - 9 Uhr

Arbeitsphase: Magen

Ruhephase: Perikard

Der Magen ist bereit zu Arbeiten und somit auch für die erste Malzeit.

Empfehlung:

Wen es Möglich ist in dieser Zeit das Morgenessen zu sich zu nehmen oder ein Grösseres z'Nüüni (Morgenpause um 9 Uhr) essen.


9 - 11 Uhr

Arbeitsphase: Milz

Ruhephase: Dreifacher Erwärmer

Die Milz ist in der Hochphase und Wandelt Essen auch zu Qi um, darum haben wir um diese Zeit Enorm viel Energie zu Verfügung. Man nennt sie auch die Produktionsstätte des Qi.

Empfehlung:

Wer etwas extrem Effizient machen möchte oder viel Energie dazu braucht sollte dies in dieser Zeit tun.


11 - 13 Uhr

Arbeitsphase: Herz

Ruhephase: Gallenblase

Das Herz ist der Sitz des Shen (Geistes).

Und während dieser Zeit sollte man auch etwas für seinen Geist tun.

Empfehlung:

Einfach etwas tun, was einem gut tut!

Gutes essen doch nicht so Fettig da die Gallenblase ihre Ruhezeit hat.

Besser, auch für die Galle, sind Omega-3-Fettsäuren aus pflanzlichen Ölen.

Meditieren oder ein Spaziergang durch den Wald ist auch zu Empfehlen oder einfach nach dem essen etwas Ruhe und Erholung.


13 bis 15 Uhr

Arbeitsphase: Dünndarm

Ruhephase: Leber

Der Dünndarm regeneriert sich sehr gerne unter Ruhe und Entspannung und es sollte auch nichts mehr gegessen werden.

Empfehlung:

Wir sollten vor 13:00 essen und jetzt etwas Ruhe gönnen wen es möglich ist.

So das sich der Dünndarm völlig auf seine Arbeit konzentrieren kann.

Da die Leber in der Ruhephase ist sollten wir auf Alkohol und Medikamente während dieser Zeit vermeiden und Natürlich auch zum Mittagessen.


15 bis 17 Uhr

Arbeitsphase: Blase

Ruhephase: Lunge

Die Blase steht in der TCM für aktives Handeln und Leistungsfähigkeit.

So kann man jetzt nach der Ruhephase wieder aktive Handeln.

Empfehlung:

Man kann die Blase (Nieren) unterstützen in dem man mehr Wasser wie auch Tee trinkt.


17 bis 19 Uhr

Arbeitsphase: Nieren

Ruhephase: Dickdarm

Die Niere regelt unseren Energiehaushalt und hilft uns zu Entgiften.

Es reguliert auch den Atem und es bewahrt unsere Jing Qi auf.

Empfehlung:

Man kann die Niere unterstützen wie schon bei der Blase erwähnt mit trinken von Wasser oder hier vielleicht noch besser Tee um die Entgiftung zu unterstützen.

Am Abend nur noch leichte kost da unser Dickdarm in die Ruhephase geht gefolgt vom Magen.

Darum essen Mönche am Abend gar nichts mehr.


19 bis 21 Uhr

Arbeitsphase: Perikard

Ruhephase: Magen

Perikard der Beschützer des Herzen.

Hilft dem Herz bei der Regulierung des Puls & Blutdruck.

Empfehlung:

Man sollte vor 19:00 Uhr noch was essen und eben eher leichte Kost.

Da der Perikard der Beschützer des Herzens ist hat es auch ähnliche Einflüsse wie beim Herzen.

Man sollte auch hier wieder für Vollbefinden bemüht sein und etwas tun wo man Freude hat und sein Vollbefinden fördert. Also hier ist auch eine gute Zeit um sich aktive noch zu Bewegen wie zum Beispiel; Gong Fu, Yoga, Joggen, Fitness, Schwimmen... Am Morgen zwischen 9 und 11 Uhr wäre es idealer doch da haben ja die meisten keine Zeit.


21 bis 23 Uhr

Arbeitsphase: Dreifacher Erwärmer

Ruhephase: Milz

Der Dreifache Erwärmer reguliert das Nervensystem und wirkt sich auf alle Organe aus.

Er unterstützt alle Organe für ein harmonisches Zusammenspiel.

Zudem hilft er dem Körper jetzt runter zu regulieren.

Empfehlung:

Man sollte das Licht etwas dimmen, elektronische Geräte wen möglich vermeiden und nicht mehr zu aktive sein Qi Gong, Yoga, Meditation... wären immer noch ruhige Optionen.

Doch ein Buch lesen sich Besinnen wären auch gute Möglichkeiten wie noch kurz ein Spaziergang an der frischen Luft. Ich würde hier auf jeden Fall am Schluss eine Meditation machen und danach schlafen gehen.


23 bis 1 Uhr

Arbeitsphase: Gallenblase

Ruhephase: Herz

Die Gallenblase ist unser General und unterstützt Herz, Leber, Nieren.

Sie bereitet sich jetzt auch vor das sie dann um 1 Uhr die Leber Unterstützen kann.

Empfehlung:

Wie schon vorher erwähnt solltest du jetzt am schlafen sein oder am Meditieren doch der Körper ist jetzt am Ruhepunkt angekommen da das Herz in der Ruhephase ist.

Hier noch die Organuhr als PDF zum Ausdruck und aufhängen.


Organuhr Bild
.pdf
Download PDF • 860KB


>2.2019 Daomonk<

106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ernährung

Medizin

Bewegung

Comentários


bottom of page