top of page

Ein Buddha

In Tokio zur Zeit der Meiji-Ära lebten zwei unterschiedliche, berühmte Meister, beide buddhistische Gelehrte. Einer von ihnen war Shingo, ein Lehrer namens Unsho, der die Regeln des Buddha strikt befolgte. Er trank nie berauschende Getränke, ass nie nach 11 Uhr morgens und lebte frei von Begierden und Anhaftungen.

Der andere war Professor für Philosophie an der Kaiserlichen Universität und hiess Tanzan. Er achtete nie besonders auf diese Regeln. Wenn er Lust hatte zu essen, tat er es, und wenn er Lust hatte zu schlafen, tat er es auch tagsüber.

An einem Tag besuchte Unsho Tanzan, der gerade Wein trank, obwohl es unüblich war, dass Buddhisten berauschende Getränke zu sich nahmen. Tanzan sah Unsho und sagte: "Hallo, Bruder. Komm, geselle dich zu mir und trink ein bisschen Wein."

Unsho antwortete mit Begeisterung: "Ich trinke niemals." Tanzan lachte und sagte: "Haha, wer nicht trinkt, ist kein Mensch."

Unsho schaute verwirrt und fragte: "Meinst du, nur weil ich keinen Wein trinke, kannst du mich als unmenschlich bezeichnen?" Unsho fuhr fort: "Wenn ich nicht menschlich bin, was bin ich dann?"

Tanzan antwortete: "Ein Buddha."



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page