top of page

Der Mann der niemals Umkehrte

Gudo war des Kaisers Lehrer von dieser Zeit.

während dieser Zeit wanderte er Umher.

Er war auf dem Weg nach Edo dem Politischem Zentrum des Shogonats.

Er erreichte ein kleines Dorf namens Takinaka.

Die Nacht brach herein mit einem starken Regen.

Der Regen hat Gudo so durchnässt das sich seine Strohsandalen aufgelöst hatten, doch da sah er bei einem Bauernhaus 7 Sandalen und dachte er könnte ja einige trockene kaufen.

Eine Frau öffnete die Tür und sah wie durchnässt er war und bat im ein Platz für die Nacht an.

Gudo nahm das Angebot danken an und trat herein.

Er erkundigte sich nach dem Schrein und zollte den Respekt. Danach wurde er den Kinder und der Mutter Vorgestellt. Da merkte Gudo das die ganze Familie sehr bedrückt war und fragte ''Was bedrückt euch den so?''

Die Frau antwortete '' Mein Ehemann ist ein trinker und Glückspiel süchtig. Wen er gewinnt trinkt er mehr und wird Missbräuch, doch wen er verliert borgt er Geld aus und wird hässig und Gewaltvoll. Das schlimmste ist doch wen er zu viel hatte kommt er gar nicht nach Hause und wir wir sind in sorge. Was kann ich nur tun Meister Gudo?'' '' Ich werde im helfen'' sagte Gudo '' Besorge mir einen Wein und etwas gutes zu Essen.

Lege es hier hin und ziehe dich zurück.''

Gudo setzte sich Meditierend vor den Schrein.

Der Ehemann kam um Mitternacht Betrunken nach Hause und schrie '' Frau !!! Ich hab Hunger!!! Hast du mir was zu Essen...'' '' Ich habe etwas für dich'' sagte Gudo '' Der Regen hatte mich heute überrascht und dein Ehefrau bat mich herein. So hab ich als Dank Wein und Essen gekauft. Setz dich doch hin und geniesse das Essen.'' Der Ehemann setzte sich trank und frass bis er Umfiel und schlief.

Gudo setzte sich in Meditation daneben.

Als der Ehemann erwachte konnte er sich an nichts mehr Erinnern. Er sah Gudo neben ihm und fragte '' Wer bist du und woher kommst du?''

Gudo kehrte von der Versenkung (Meditation) zurück und sprach ''Ich bin Gudo von Kyoto und ich werde nach Edo gehen.'' Der Ehemann war beschämt und entschuldigte sich dem Zen Meister vom Kaiser.

Gudo lächelte und sagte '' Alles im leben ist nicht für immer und so ist auch das leben kurz. Wen du nur trnkst und spielt im leben kannst du nichts anderes erreichen. Zudem leidet so auch deine Familie''

Die Wahrnehmung des Ehemann wechselte, als ob von einem schlechten Traum erwacht. So spach er zu Gudo '' Du hast völlig recht. Wie kann ich dir jemals danken für diese wunderbare Belehrung? So bitte lasst mich euch noch ein Stück begleiten und ihre Sachen tragen'' '' Wie du möchtest'' sprach Gudo.

So gingen sie los und nach 3 Kilometer, bat Gudo den Ehemann umzukehren, doch der Ehemann erbat um nur noch 5 weitere Kilometer. Gudo sprach nach den 8 km '' so kehre jetzt zurück'' ''bitte nur noch 10 km mehr'' sprach der Ehemann. Nach 10 Kilometer sprach Gudo '' So kehre jetzt zurück'' '' Ich werde dir der Rest meines Leben folgen'' sagte der Ehemann.

Moderne Zen-Lehrer in Japan kommen von einem bekannten Zen- Meister und Hauptschüler von Gudo.

Sein Name war Munan '' Der Mann der niemals Umkehrte''



11 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentariu


Susanne
Susanne
03 feb. 2023

🫨😲😵

Apreciază
bottom of page