top of page

Wuhan – Juni 2016

Allgemein:

Diesen Monat hatten wir ein Spontaner Wochenendausflug

nach Wuhan gemacht das ist 4- 6 Stunden mit dem Zug

entfernt also noch in der nähe.

Die Stadt selbst hat mir nicht besonders gefallen da

bevorzuge ich schon eher Xi'An wo gleich entfernt ist. Die

Stadt hat aber ein schöner Buddhistischer und Daoistischer

Tempel.

Für den Taoismus ist dort eines der grösseren Zentren des

Austausches.

Meine Haare wachsen weiter und bald kann ich mir ein

anständiger Taoistischer Haardoot :-p


Philosophie:

Wie kann Frieden auf Erde herrschen,

wenn wir nicht einmal den schwächeren helfen

und zudem alles Ausnützen und Ausbeuten.

> Michael Schwindl<

Es ist Traurig wie die Leute egoistisch sind und zum Teil nur

für den Genuss Leben auslöschen, die Natur zerstören und

sogar dem eigenen Körper schaden.

Ich denke es fängt halt immer alles bei jedem einzelnen an

wie er mit sich selbst umgeht.

So wirkt sein Handeln dann auch auf die nächsten und

Umwelt aus.

So seit Bewusst das jeder einzelne etwas Bewirken und

Verändern kann.

Schule:

Mein Bruder & Vater schickte mir noch ein Paket mit vielen

Snacks drin unter anderem auch ein Fondue das ich mit

allen Teilte zu diesem Zeitpunkt war ich eigentlich schon

mehr oder weniger Vegan doch wen etwas so ein weiten

Weg machte und sie es nicht Wussten macht man noch eine

Ausnahme.

Eine Katze haben wir abgegeben da wir zu viel hatten doch

sie sind alle wohl auf und nicht wie letztes Jahr wo kein

Kätzchen überlebt :-(

Dieser Vogel hat mir wären des ganzen Morgen Training

zugeschaut.

Schüler: 9 -13


Training:

Bagua Grundschulung: Gerader Schritt und Wendungen.

Vertiefung des Taiyi.

Sungazing. ca. 8 Min



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page