top of page

Schweiz – Juli 2016

Allgemein:

Mein Kollege aus der Schweiz ist in Wuhan und da haben wir uns

verpasst doch jetzt gingen wir noch Zusammen auf den Wudang

Berg und ich zeigte im die Versteckten Pfade :-p

An der Schule machten wir noch ein Abschiedsgrillen da einige die

Schule Verlassen.

Ich hab noch bevor ich gegangen bin diese Platz gemacht mit

Klimmzugstange.

Da Peter und Vetle auch zurückfliegen von Peking gingen wir gleich

zusammen und verbrachten noch 2 Tage in Peking.


Philosophie:

Weniger ist mehr

wie der Nutzen von Nichts.

> Michael Schwindl<


Heute Wissen viele nicht mehr was sie eigentlich wirklich brauchen

zum Leben und füllen alle Leere in sich Selbst mit Sachen.

Doch man vergisst das wen man weniger hat sich um weniger sorgt.

Wo ist auch der Nutzen von allem meistens im nichts.

Ein Haus macht erst Sinn mit Türen und Fenster,

Die Tasse mit der Leerheit zum etwas hinein füllen.

Die Leere in sich Selbst macht vielen Angst doch dort ist das ganze

Potential von allem und für in die Tiefe zugehen muss man als erstes

Platz machen.

Schweiz:

Zurück in der Schweiz gab es so einiges zu erledigen unter anderem

den Wohnwagen auf Vordermann bringen und die Trainingssachen

reparieren und ergänzen.

Musste auch mal meine ganzen Schwerter durchgehen welche gut

zum trainieren sind.

Wieder Freunde und Familie treffen und Natürlich auch mein

Patenkind.

Zugleich wurde ich von Lukas & Kasia auch als Pate ausgewählt :-)

Hab auch einen Schrein für Xuan Wu gemacht den ich gehöre ja zu

Xuan Wu Pai Sekte und er repräsentiert unsere Gemeinschaft und

Prinzipien.

Wen man sich vor einem Schrein drei mal verbeugt gilt dies dem

Respekt gegenüber sich Selbst und allem Leben Natur, als drittes

den Lehrer und Ahnen von den man das Wissen erhält.

Zudem ist es eine Bewusstseins Schulung und Qi Gong

Bewegungen.

So kann man auch sehen wie weit jemand schon ist auf dem Weg

der Inneren Alchemie.

Schaue jetzt hier einmal wie es ist mit der Veganen Ernährung und

habe so auch einige Leute kennengelernt.


Schmerzen Teil 1

Ich ging heute mit dem Fahrrad in die Stadt ins Eichholz und von

dort aus zu Fuss im Jogg tempo Richtung Thun da mein Bruder mit

dem Boot runter fuhr und ich bei der Utigerwelle aufspringen wollte.

So musste ich mich recht ran-halten das ich zur rechten Zeit oben

bin leider hab ich ein Miss-tritt gemacht und dies bisschen ignoriert da ich dachte ist ja nicht so schlimm.

So bekam ich grössere Knie schmerzen doch war Pünktlich oben

doch dachte ich das ich besser weiter unten gewartet hätte. -> geht

nächsten Monat weiter...

Training:

Bagua: Erstes Kreis laufen mit Verschiedene Armhaltungen.

Volle Training mehr oder weniger jedem Morgen 4- 6 Stunden



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page