top of page

Italien, Schweiz, China - Oktober 2016

Italien:

War wieder gut wie jedes Jahr und als Veganer ging es

auch hab aber bisschen mehr selber gekocht und auch

Sprossen gezüchtet und mich mehr mit der ganzen

Ernährung und Gesundheit beschäftigt.

Wir waren bisschen eine kleinere Gruppe diese Jahr und

haben auch Ausflüge gemacht, obschon das Wetter fast zu

gut war für schlecht Wetterprogramm :-p


Schweiz:

Zurück in der Schweiz hatte ich eigentlich nur paar Tage

die ich mit Wäsche waschen, Alles Aufräumen, Vorbereiten

verbrachte.

Ausserdem hatte ich das Samsung Galaxy Note 7, dass

perfekt war aber ich leider einschicken musste und am

Schluss zurückgeben wegen Explosionsgefahr.

Naja da nahm ich halt das S7 Edge :-/

Der Winter ist auch angekommen so übernachtete ich

noch 2 Nächte mehr bei meinem Bruder.

Und letztes Training für meine Schüler.


China:

Zurück in China eilte ich gleich zum Bahnhof um noch

den Zug zu erwischen für nach Wudang, den dieses mal

war wirklich die Luft extrem Schlecht :-(

Ich hatte Glück und konnte gleich weiter Reisen und kam

so am folge Tag an und früh am Montag Morgen an der

Schule wo ich gleich das Training begann um 8:30 nach 2

Tage Reisezeit :-p

Ja was will man den auch ist ja das beste gegen Jetlag;

gleich mit dem normalen Tagesablauf beginnen. Sonst war

mehr oder weniger alles gleich geblieben.


Philosophie:

Liebe erschafft Abhängigkeit und trübt den Blick bei

Endscheidungen für alles.

Doch wahre Liebe ist Frei und nicht anhaftend so das Sie

alles durchdringt und das Zeit und Distanz nicht mehr zu

Existieren vermag.

> Michael Schwindl<


Schule:

Am ende des Monat war noch ein Wettkampf in

Danjiangkou da 4 von uns Teilnehmen und ich eigentlich

nur als Zuschauer mitging.

Doch da einer Krank wurde sagte der Meister das ich doch

für ihn einspringen soll.

Ja wen der Meister so sagt, dann macht man dies :-)

Hab Taijiquan 36 Vorgeführt und hatte keine Ahnung da

dies mein erster solcher Wettkampf war.

Wir mussten zu 5 gleichzeitig Performen. Ich war ein wenig

nervös doch da Atmete ich einmal ein und beim Ausatmen

vergass ich alles um mich herum und ging in die

Versenkung. Einer kam so nahe das er mich fast gekickt

hätte doch ich lies mich nicht ablenken. So war ich am

Schluss überrascht als ich Gold gewonnen hab da ich mich

nicht speziell Vorbereitet hab. Doch war alles im allem eine

gute Erfahrung.

Schüler: 8 - 14


Training:

Bagua Hand 1 4

Und alles auf den Aktuellen Stand bringen

mit Korrekturen vom Meister.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page