top of page

Der junge Vagabund

Ein junger Mann entschied sich, Vagabund zu werden und wanderte durch dichte Wälder, über hohe Berge und durch endlose Wiesen. Er traf auf viele Menschen, die ihm von ihren Abenteuern und Weisheiten erzählten.


Eines Tages traf er einen alten Wanderer, der seit unzähligen Jahren auf den Pfaden der Welt unterwegs war. Der junge Mann fragte den Alten nach seinem Geheimnis für ein erfülltes Leben als Vagabund.


Der alte Wanderer lächelte und sagte: "Mein Geheimnis ist einfach: Ich gehe, ohne zu gehen. Wenn ich laufe, dann laufe ich nicht, sondern der Weg selbst geht. Jeder Schritt ist meditativ, jeder Atemzug ist eine Verbindung mit der Natur. Ich lasse all meine Gedanken wie Wolken vorüberziehen und finde Ruhe im gleichmäßigen Gehen."


Der junge Mann war beeindruckt und nahm seine Weisheit zu Herzen. Ab jetzt wanderte er weiter, aber diesmal mit einer ungetrübten Seele und einem klaren Herzen. Er spürte die Erde unter seinen Füßen, den Wind in seinem Haar und die Sonne auf seiner Haut. Jeder Moment wurde wahrhaftig, und jeder Schritt wurde zu einem Ausdruck seiner Dankbarkeit für das Leben.


So zog der junge Wanderer weiter, doch nicht mehr auf der Suche nach einem Ziel, sondern erkannte das Wahre. So fand er nicht nur die Welt um sich herum, wenn er wanderte, sondern auch sich selbst.



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarii


bottom of page