top of page

Lao Zi 老子 – Lao Tse

Lass den Zorn, die stürmische Erregung,

Alles Ungestüm hat keine Dauer:

Keine Stunde währt ein Hagelschauer,

Kein Tag des Wirbelwinds Bewegung!

Rasch verglüht des Blitzes Feuerklinge-

Und dies sind des Himmels grosse Mächte.

Stille ziemt dem kleineren Geschlecht,

Und von selber ordnen sich die Dinge.

>5<

Wer viele Schätze anhäuft,

hat viel zu verlieren.

>4<


Ich habe drei Schätze,

die ich hüte und hege.

Der eine ist die Liebe,

der zweite ist die Genügsamkeit,

der dritte ist die Demut.

Nur der Liebende ist mutig,

nur der Genügsame ist grosszügig,

nur der Demütige ist Fähig zu herrschen.

>3<

Genug zu haben,

ist Glück, Mehr als genug zu haben,

ist unheilvoll.

Das gilt von allen Dingen,

aber besonders vom Geld.

>2<


übe die Regungslosigkeit,

beschäftige dich mit Untätigkeit,

finde im Verzicht Genuss,

und du siehst das Grosse im Kleinen,

das Viele im Wenigen.

>1<



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der junge Vagabund

bottom of page