top of page

Die Schöpfung verstehen und vergessen zugleich

Ein Schüler stand am Morgen auf und dachte nach der Meditation über die Schöpfung nach. Da kam ihm eine Frage, die er unbedingt dem Meister stellen wollte. Er ging los und suchte den Meister. Als er den Meister fand, fragte er ihn: "Guten Tag, Meister. Ich hätte eine Frage an dich. Kann man die Zeit vor der Schöpfung erkennen?"

Der Meister nickte bejahend und sprach: "Man kann sie erkennen, denn es war dieselbe wie unsere Zeit."

Bei dieser Antwort nickte auch der Schüler bejahend und antwortete unterstützend: "Aber ja klar, ich verstehe."


Am nächsten Tag wachte der Schüler auf und dachte erneut über die Schöpfung nach. Er war verwirrt. "Meister, Meister", rief der Schüler, als er ihn sah. Er rannte zum Meister hin und fragte ihn: "Guten Tag, Meister. Gestern habe ich dir ja eine Frage gestellt, und die Antwort war mir völlig klar. Doch heute verstehe ich sie nicht mehr. Wie kann das sein?"

Der Meister antwortete: "Deine Klarheit gestern kam aus dem tiefsten Verständnis. Heute hast du das direkte spirituelle Verständnis verloren, und die heutige intellektuelle Analyse führt zu nichts."


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der junge Vagabund

bottom of page